Datenschutz

Datenschutzerklärung der KL Grundbesitz GmbH:

Die KL Grundbesitz GmbH informiert an dieser Stelle über die von uns durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten. Im Folgenden haben wir die Datenschutzinformationen zu den Datenverarbeitungen getrennt nach Betroffenengruppen zusammengestellt. Für bestimmte Datenverarbeitungen, die nur spezifische Gruppen betreffen, werden die Informationspflichten gesondert erfüllt:

Inhalt:
I. Allgemeine Datenschutzinformationen
II. Datenschutzinformation bei Besuch dieser Website
III. Datenschutzinformationen für Mietinteressent*innen
IV. Betroffenenrechte

I. Allgemeine Datenschutzinformationen

  1. Verantwortlicher im Sinne Art. 4 Abs. 7 DSGVO
    Verantwortlicher für die im Folgenden aufgeführten Datenverarbeitungen ist die KL Grundbesitz GmbH. Kontaktdaten Verantwortlicher:
    KL Grundbesitz GmbH
    Törringstraße 22
    81675 München
    vertreten durch die Geschäftsführung Frau Dr. Jaqueline Wacker

  2. Datenschutzbeauftragter
    Sie erreichen unser Datenschutzteam und Datenschutzbeauftragten unter:
    KL Grundbesitz GmbH
    An den Datenschutzbeauftragten
    Törringstraße 22
    81675 München
    oder per E-Mail: datenschutz@investa.de

II. Datenschutzinformation bei Besuch dieser Website

  1. Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung

1.1. Serverprotokoll
Beim Besuch unserer Webseite wird jeder Zugriff in einer Protokolldatei, dem sogenannten Serverprotokoll, gespeichert. Dabei besteht jeder Datensatz aus Informationen über:
• die Seite, von der aus eine Seite unserer Webpräsenz angefordert wurde
• die aufgerufene Seite innerhalb unserer Webpräsenz
• Datum und Uhrzeit des Aufrufs
• die übertragene Datenmenge
• den Zugriffsstatus (ob der Aufruf erfolgreich war oder nicht)
• den benutzten Browser, z. B. Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari etc.)

Die Rechtsgrundlage für diese Erhebung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Eine Widerspruchsmöglichkeit können wir Ihnen bei dieser Erhebung nicht anbieten, da das Serverprotokoll zur Sicherstellung der Bereitschaft dieser Webseite und im Falle von Angriffen auf die Webseite essenziell ist. Die Daten aus dem Serverprotokoll werden nach sieben Tagen automatisch gelöscht.

1.2. Kontaktformular
Wenn Sie mit uns mittels des auf der Webseite bereitgestellten Kontaktformulars in Kontakt treten, erfolgt dies auf Grundlage ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Die mittels des Kontaktformulars übermittelten Daten verwenden wir nur zur Beantwortung und Verarbeitung Ihres Anliegens. Zielt die Kontaktanfrage auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Mietanbahnungsverhältnis) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Eine darüber hinausgehende Nutzung dieser Daten durch die KL Grundbesitz GmbH oder Dritte findet zu keinem Zeitpunkt statt. Ihre Daten werden bis zur vollständigen Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert und anschließend von uns gelöscht.

1.3. Cookies
Diese Website verwendet keine Cookies. Bei Nutzung unserer Website kommen keine Cookies zum Einsatz.

1.4. Drittplattformen (Instagram, LinkedIn)
Da die KL Grundbesitz GmbH mit Inhalten auf Drittplattformen wie z.B. Instagram und LinkedIn vertreten sind, informieren wir an dieser Stelle über die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Drittplattformen, soweit diese der KL Grundbesitz GmbH bekannt sind und von dieser beeinflusst werden können. Wir betreiben diese Social Media Profilseiten, um uns den Nutzern von Instagram und LinkedIn sowie sonstigen interessierten Personen, die unsere Instagram- oder LinkedIn-Seite besuchen, zu präsentieren und mit diesen zu kommunizieren. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen, an einer optimierten Unternehmensdarstellung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Wenn ein Nutzer ein Profil (Bsp. Instagram, LinkedIn) der KL Grundbesitz GmbH auf einer Drittplattform besucht, setzt der Drittplattform-Betreiber Cookies (Datensätze) ein. Die Betreiber der Drittplattformen erheben mithilfe des Einsatzes von Cookies personenbezogene Daten der Nutzer zur Auswertung des Nutzerverhaltens. Dies gilt insbesondere, wenn der Nutzer auf diesen Drittplattformen bereits registriert ist. Auch die mit einem verwendeten Social-Media-Profil verbundenen Informationen stellen regelmäßig personenbezogene Daten dar. Dies erfasst auch Nachrichten und Aussagen, die unter der Verwendung des Profils gemacht werden. Außerdem werden während Ihres Besuchs eines Social-Media-Profils oftmals automatisch bestimmte Informationen hierüber erfasst, die auch personenbezogene Daten darstellen können. Genauere Informationen dazu finden Sie in den jeweiligen Datenschutzinformationen der Drittplattformen (siehe unten).

Welche personenbezogenen Daten die Betreiber der Drittplattformen insgesamt sammeln und zu welchen weiteren Zwecken die Betreiber Nutzerdaten verarbeiten, ist der KL Grundbesitz GmbH nicht bekannt. Wir haben auf die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einer Drittplattform sowie die Erhebung, Analyse und Nutzung von Userdaten keinen Einfluss. Wir raten dazu, die vielfältigen Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen auf der jeweiligen Drittplattform zu nutzen und regelmäßig zu überprüfen. In seinen Datenrichtlinien erklärt der jeweilige Plattformbetreiber, welche Daten bei der Nutzung erhoben werden:

LinkedIn
Für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei dem Besuch unserer LinkedIn-Seite ist grundsätzlich die LinkedIn Ireland Unlimited Company (Irland/EU – „LinkedIn“) allein Verantwortlicher. Wenn Sie unsere LinkedIn-Unternehmensseite besuchen, dieser Seite folgen oder sich mit der Seite beschäftigen, verarbeitet LinkedIn personenbezogene Daten. Weitere Hinweise über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch LinkedIn erhalten Sie unter
https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=homepage-basic_footer-privacy-policy

Bitte beachten Sie, dass gemäß den LinkedIn-Datenschutzrichtlinie personenbezogene Daten durch LinkedIn auch in den USA oder anderen Drittländer verarbeitet werden.

Instagram
Für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei dem Besuch unserer Instagram-Seite ist grundsätzlich Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland allein Verantwortlicher. Wenn Sie unsere Instagram-Unternehmensseite besuchen, dieser Seite folgen oder sich mit der Seite beschäftigen, verarbeitet Instagram bzw. Facebook personenbezogene Daten. Weitere Hinweise über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch LinkedIn erhalten Sie unter
https://help.instagram.com/519522125107875
Bitte beachten Sie, dass gemäß den Facebook-Datenschutzrichtlinie personenbezogene Daten durch Facebook auch in den USA oder anderen Drittländer verarbeitet werden können.

1.4.1. Verarbeitung von Daten, die Sie uns über unsere Social Media-Seiten mitteilen
Wir verarbeiten Informationen, die Sie uns über unsere Unternehmensseite auf der jeweiligen Social-Media-Plattform zur Verfügung gestellt haben. Solche Informationen können der genutzte Username oder eine Mitteilung an uns sein. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten regelmäßig nur, wenn wir Sie zuvor ausdrücklich dazu aufgefordert haben, uns diese Daten mitzuteilen. Wir verarbeiten diese Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses, mit anfragenden Personen in Kontakt zu treten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Außerdem verarbeiten wir Daten solche mitgeteilten Daten ggf. zu Auswertungs- und zu Marketingzwecken. Diese Verarbeitungen erfolgen auf der Rechtgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO und dienen unserem Interesse, unser Angebot weiterzuentwickeln und Sie gezielt über unsere Angebote zu informieren. Weitere Datenverarbeitungen können erfolgen, wenn Sie eingewilligt haben (Art. 6 Abs 1 Buchst. a) DSGVO) oder wenn dies der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung dient (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO).

III. Datenschutzinformationen für Mietinteressent*innen

  1. Quelle der personenbezogenen Daten
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Zuge der Vertragsanbahnung zum Abschluss eines Mietvertrages von Ihnen erhalten.

  2. Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    Wir verarbeiten folgende Kategorien personenbezogener Daten: Sämtliche personenbezogenen Daten, die sich aus dem ausgefüllten Mieterselbstauskunftsformular ergeben sowie alle weiteren Daten, die Sie uns in diesem Zusammenhang übermitteln bzw. übermittelt haben. Dies sind u.a.: Ihr Vor- und Nachname, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Beruf, Ihr Nettogehalt und Ihre Adresse. Weitere übersandte Dokumente können u.a. sein: Gehaltsnachweise, Schufa-Auskunft, Urkunden etc.

  3. Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen, und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der jeweils anwendbaren nationalen und europäischen gesetzlichen Datenschutzanforderungen. Dabei ist die Verarbeitung rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

a) Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

b) Zur Erfüllung vertraglicher Pflichten oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Anfrage übermitteln (z.B. die Angaben im Mieterselbstauskunftsformular), um unseren vorvertraglichen Pflichten gegenüber unseren Kunden nachzukommen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Dies umfasst auch die damit einhergehende Kundenbetreuung.

c) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)
KL Grundbesitz unterliegt unterschiedlichen rechtlichen Verpflichtungen (z.B. handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsvorschriften nach Handelsgesetzbuch und Abgabenordnung). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten.

d) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.
• Beratung durch und Datenaustausch mit Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken. Werbung, Markt- und Meinungsforschung, sofern Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben.
• Beratung durch und Datenaustausch mit Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken. Revision und Verbesserung von Verfahren zur allgemeinen Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen.
• Verhinderung, Aufklärung bzw. Prävention bei Straftaten.
• Sicherstellung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs.

  1. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
    Innerhalb des Unternehmens sind die Stellen zugriffsberechtigt, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. KL Grundbesitz lässt außerdem einzelne der vorgenannten Prozesse und Serviceleistungen durch sorgfältig ausgewählte und datenschutzkonform beauftragte Dienstleister ausführen, die ihren Sitz innerhalb der EU haben. Dies sind Unternehmen u.a. in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Zahlungsverkehr, Abrechnung, Inkasso, die wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverhältnissen heranziehen. Im Hinblick auf die Datenweitergabe an weitere Empfänger dürfen wir Informationen über Sie nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erfordern, Sie eingewilligt haben oder wir zur Weitergabe befugt sind. Sind diese Voraussetzungen gegeben, können Empfänger personenbezogener Daten u.a. sein:

  2. • Öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Finanzbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.
    • Andere Unternehmen oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln.
    • Weiterführend können auch andere Stellen Datenempfänger sein, sofern Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

  3. Absicht, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln
    Eine aktive Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation findet nicht statt.

  4. Kriterien für die Festlegung der Dauer, für die personenbezogenen Daten gespeichert werden
    Die Kriterien zur Festlegung der Dauer der Speicherung bemessen sich nach Ende des Zwecks und anschließender gesetzlicher Aufbewahrungsfrist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete und ggf. eingeschränkte – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

• Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten: Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch (HGB) und die Abgabenordnung (AO). Danach sind die Aufbewahrungs-bzw. Dokumentationsfristen von bis zu 10 Jahren vorgegeben.
• Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften: Gemäß den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre, unter besonderen Umständen bis zu 30 Jahre.

  1. Verpflichtung zur Bereitstellung und mögliche Folgen einer Nichtbereitstellung von Daten
    Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, die gewünschte Leistung zu erbringen bzw. einen Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen.

  2. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
    Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir dieses Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

IV. Betroffenenrechte
Werden personenbezogene Daten verarbeitet, stehen den hiervon betroffenen Personen im Sinne der DSGVO folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  1. Auskunftsrecht
    Betroffene Personen können von dem Verantwortlichen unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 15 DSGVO jederzeit Auskunft verlangen, ob und wie ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

  2. Recht auf Berichtigung
    Unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO haben Betroffene Personen ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

  3. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
    Betroffene Personen können von dem Verantwortlichen unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO das Recht auf Löschung ihrer personenbezogenen Daten verlangen und das Recht auf Vergessenwerden geltend machen.

  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    Betroffene Personen können von dem Verantwortlichen unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

  5. Recht auf Unterrichtung (Mitteilungspflicht)
    Haben Betroffene Personen das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Betroffenen steht gegenüber dem Verantwortlichen gem. Art. 19 DSGVO das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

  6. Recht auf Datenübertragbarkeit
    Betroffene Personen haben unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

  7. Widerspruchsrecht
    Betroffene Personen haben unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO verarbeitet wurden, Widerspruch einzulegen.

  8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht jeder Betroffenen Person das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn der / die Betroffene der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die für die KL Grundbesitz GmbH zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 18, 91522 Ansbach
Telefon: +49 (0) 981 180093-0
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de